Lottery24 - Spielen Sie die Lotterie online, sicher und gefahrlos
GEWINNER VON 300.000 PFUND PLANEN EINE REISE ZU DEN NORDLICHTERN
Zurück zu Nachrichten

GEWINNER VON 300.000 PFUND PLANEN EINE REISE ZU DEN NORDLICHTERN

Linda und Stewart Priston sind beide in systemerhaltenden Berufen tätig und waren während der Pandemie noch härter arbeitend als sonst. Aber der 56-jährige Krankenpfleger und die 57-jährige Rettungsfahrerin planen nun einige Zeit weg von der Arbeit, um ihren Hochzeitstag während eines Traumurlaubes zu feiern. Sie möchten unbedingt die Nordlichter erleben.

Luxus Lines Instant Game brachte Glück

Linda und Stewart’s Gewinnergeschichte begann, als sich Linda nach einem anstrengenden Tag mit Arbeit und Haushalt hinsetzte und in ihr online National Lottery Konto einloggte. Sie beschloss, sich mit einem Luxury Lines Instant Win Game zu belohnen und plötzlich nahm ihr Leben einen komplett anderen Lauf als bisher. Sie gewann 300.000 Pfund!

Linda, die seit 17 Jahren im Gesundheitssystem arbeitete, erzählte: „Stewart war im Nachtdienst und so musste ich den Abend wieder alleine zu Hause verbringen. Da beschloss ich, mich ein bisschen zu verwöhnen und mit einem kleinen Spiel der Instant Win Games zu unterhalten. Als der 300.000 Pfund Gewinn auf dem Screen erschien, war ich sicher, dass es sich um einen Irrtum handelte. Ich legte mein I-Pad auf die Seite und machte mir eine Tasse Tee!“

Mit Tee und ruhigeren Nerven loggte sich Linda wieder in ihr Konto ein. Sie war immer noch überzeugt, dass alles nur ein Fehler war, beschloss jedoch, sicherheitshalber die Helpline der Lottogesellschaft anzurufen und sich zu erkundigen.

Ehemann mit einem Screenshot informiert

Linda sagte: „Es stellte sich heraus, dass es doch wahr war. Sie bestätigten mir, dass ich die Gewinnerin von 300.000 Dollar war. Da machte ich sofort einen Screenshot der Gewinnnachricht und sandte sie an Stewart. Danach verwöhnte ich mich mit einem Glas Wein – den hatte ich wirklich bitter nötig! Als ich dann Stewart auch anrief, glaubte er mich zunächst gar nicht, erst als er um 1 Uhr Früh nach Hause kam, konnte er sich selbst überzeugen.“

„Wir behielten die Nachricht für uns – drei Tage lang erzählten wir niemandem davon, mit Ausnahme unserer beiden Söhne. Am Samstag Abend gingen wir dann in unser Stammbeisl und ließen es auch unsere Freunde wissen. Das war eine fantastische Feier!“ Ihren großen Traum, eines Tages die Nordlichter zu sehen, werden sich die beiden auch erfüllen.