Lottery24 - Spielen Sie die Lotterie online, sicher und gefahrlos
ERFINDERIN ANNE WURDE MILLIONÄRIN
Zurück zu Nachrichten

ERFINDERIN ANNE WURDE MILLIONÄRIN

Anne sagte: Ich erinnere mich mit einer Freundin shoppen gewesen zu sein. Sie hatte ein gebrochenes Bein und ihr fiel die Decke auf den Kopf. So kaufte ich zum Aufmuntern einen Lottoschein für die Ziehung am Dienstag Abend und nachdem ich ein bisschen Geld in meiner Jackentasche gefunden hatte, kaufte ich auch eines für die Ziehung am Freitag. Ich hatte keine Ahnung, dass das kleine Stück Papier, das ich in meiner Tasche zwischen Dienstag und Freitag mit mir herumtrug, so viel Geld wert war!“

Schon die Erinnerung daran zaubert ein Lächeln in ihr Gesicht

Wenn Anne an diese Tage und ihren Gewinn von einer Million Pfund denkt, muss sie immer noch lächeln. „Es ist wirklich eigenartig. Normalerweise kaufe ich einen Lottoschein und schaue ihn lange nicht an, ich vergesse meist darauf. Aber an diesem speziellen Freitag fühlte ich ein starkes Bedürfnis, den Schein zu kontrollieren, bevor ich um ca 1 Uhr Früh zu Bett gehen wollte. Ich hatte meinen Laptop schon abgedreht aber fuhr ihn wieder hoch, um die Ergebnisse zu kontrollieren. Dann schrie ich auf! „Was??? Ich konnte es nicht glauben und kontrollierte drei bis vier Mal die Zahlen, bevor ich wirklich realisierte, dass ich gewonnen hatte.“

Der Gewinn half Anne ihre Erfindungen zu entwickeln, unter anderem auch ein Snotblot – ein Armband, in dem man Taschentücher verstecken kann und so leicht für Kinder mit rinnender Nase zu verwenden ist. Anne erzählt: „Snotblot ist nun eines von 26 verschiedenen Produkten, an denen ich zur Zeit arbeite. Schon als junges Mädchen war ich fasziniert von Erfindungen und Innovation und nun kann ich meine Ideen ohne finanzielle Sorgen entwickeln.“

Auch literarisch begabt

Nicht nur Erfindungen faszinieren Anne, sie liebt es auch zu schreiben. Sie sagte: „Storytelling hat mich schon als Kind begeistert. Ich habe eine Serie von 15 Snotbot Kindergeschichten geschrieben, eine moderne Version der alten Mister Men Bücher – und jetzt schreibe ich gerade eine große Fantasy Geschichte, die ich meinen „Netflix Blockbuster“ nenne.“

Mit ihren Geschichten kann Anne auch anderen helfen. Sie investiert in ein neues Buch und spendet Geld aus den Vorverkäufen dem Kevin Bell Repatriation Trust, welche von den Lottogewinnern Colin und Eithne Bell ins Leben gerufen wurde. Die beiden lernte Anne aufgrund ihres Lotto Gewinnes kennen. Sie sagte: „Es ist schon komisch, wie das Leben manchmal spielt. Ich hätte Colin und Eithne nie getroffen, wenn wir nicht glückliche Gewinner in der Lotterie gewesen wären.“

Annes Unternehmergeist und Kreativität ist inspirierend und wir wüschen ihr weiterhin viel Erfolg mit ihren Erfindungen und Geschichten.