Lottery24 - Spielen Sie die Lotterie online, sicher und gefahrlos
EIGENTLICH WOLLTEN SIE NUR GEMÜSE KAUFEN … UND KAMEN MIT EINER MILLION PFUND NACH HAUSE
Zurück zu Nachrichten

EIGENTLICH WOLLTEN SIE NUR GEMÜSE KAUFEN … UND KAMEN MIT EINER MILLION PFUND NACH HAUSE

Hayley erzählte, „Es war eine Spontanentscheidung, als wir an der Kassa standen und unseren Einkauf bezahlen wollten. Ich bin Hebamme und weil ich trotz Lockdown durch meinen Beruf wenig zu Hause war, wollten wir einen der seltenen gemeinsamen Abende zu Hause mit einem besonderen Essen genießen. Die beiden Rubbellose waren dann noch eine spannende Draufgabe.“

Ein Glückspilz namens Hayley

Hayley Rubbellos erwies sich dann als der Megagewinn. Sie entdeckte auf ihrem Los den Millionen Gewinn, aber nachdem sie schon einmal auf einen Betrug reingefallen war, konnte sie es erst einmal gar nicht glauben, als sie sah, dass drei gleiche Symbole auf den Gewinn von einer Million Pfund hinwiesen.

„Letztes Jahr zu Weihnachten schenkte mir mein Stiefvater ein Scherz-Los, auf dem ebenfalls stand, dass ich eine Million gewonnen hatte. Also dachte ich diesmal natürlich auch, dass mich jemand auf den Arm nehmen wollte. Also zeigte ich Matt mein Los und stellte ironisch fest „Haha, sehr lustig“ und er lachte laut auf. Natürlich dachte ich jetzt erst recht, dass das alles nur ein Fake sei“.

Positive Überraschung

Matt nahm die skeptische Hayley sofort an der Hand und fuhr mit ihr in das Geschäft, in dem sie die Rubbellose gekauft hatten. Als der Verkäufer bestätigte, dass sie doch besser die Lottogesellschaft kontaktieren sollten, fuhren sie sofort wieder heim, um zu telefonieren.

„Ich wartete im Wohnzimmer, während Haley mit der Lottogesellschaft telefonierte. Ich war nervös wie ein Kind kurz vor der Weihnachtsbescherung. Endlich, nach einer gefühlt ewig langen Zeit, kam Hayley in das Zimmer gestürmt und rief ganz aufgeregt: Es ist wahr!!!!! Dann umarmten wir uns und tanzten durch den Raum. Wenn man so eine unglaublich positive und lebensverändernde Nachricht erhält, kommt es einem kurz vor Weihnachten wirklich wie ein Wunder vor.“

Das Pärchen wird mit einem Teil des Geldes jedenfalls ihr Haus renovieren, ein neues Auto kaufen aber auch an andere, nicht so glückliche Menschen denken. Sie planen einige Wohlfahrtsorganisationen in ihrem Heimatort finanziell zu unterstützen, damit auch andere, so wie sie selbst, ein „Weihnachtswunder“ erleben können.