Lottery24 - Spielen Sie die Lotterie online, sicher und gefahrlos
DER LUCKY LOTTERIES GEWINN VON 200.000 DOLLAR BRACHTE DEM GLÜCKSPILZ SCHLAFLOSE NÄCHTE
Zurück zu Nachrichten

DER LUCKY LOTTERIES GEWINN VON 200.000 DOLLAR BRACHTE DEM GLÜCKSPILZ SCHLAFLOSE NÄCHTE

Ein Spieler aus New South Wales gewann den ersten Preis in der Lucky Lotteries Mega Jackpot Ziehung Anfang März 2021 mit 200.000 Dollar. Da der Lottoschein nicht registriert war, hatte die Lottogesellschaft keine Chance, den Gewinner herauszufinden und zu verständigen. So mussten sie warten, bis sich der Gewinner bei ihnen meldete. Aber dieser ließ sich Zeit – fast zwei Monate lang.

Lange Zeit im Ungewissen

Erst vor einigen Tagen entdeckte der Gewinner, dass er ja noch einen Lottoschein am Kühlschrank hängen hatte, den er noch nicht kontrolliert hatte. Er verglich über die Lotto App die Zahlen und fand heraus, dass er seit mittlerweile fast zwei Monaten eigentlich um 200.000 Dollar reicher war, und die ganze Zeit nichts davon ahnte. „Mir geht es jetzt viel, viel besser,“ lachte der Gewinner, „Ich hatte vollkommen auf den Lottoschein vergessen, obwohl er ja vor meinen Augen auf der Kühlschranktür gehangen ist. Manchmal wird man einfach betriebsblind. Aber vor drei Tagen fiel er mir endlich auf und ich kontrollierte Zahlen über die The Lott App. Ich traute meinen Augen nicht, als ich sah, dass ich tatsächlich gewonnen hatte!“

200.000 Dollar vereinfachen das Leben

„Ich stand richtig unter Schock. Einerseits der Gedanke, dass ich diesen Gewinn fast verpasst hätte und andererseits das viele Geld. Ich konnte die ersten Nächte danach einfach nicht schlafen, zu viele Dinge gingen mir durch den Kopf. Was für ein Glück, dass ich mich doch noch rechtzeitig an den Lottoschein erinnerte. Aber zur Bestätigung des Gewinns, war ich immer noch extrem nervös und konnte nicht schlafen und nicht essen. Mein Magen war wie zugeschnürt. Aber das hat mir ja nicht geschadet!“ lachte der glückliche Gewinner.

Auf die Frage, was er denn mit dem gewonnenen Geld machen würde, meinte er, dass er jetzt einmal alle offenen Rechnungen begleichen werde, danach würde er sicher besser schlafen. Hohe Schulden belasteten ihn sehr und er hätte gar nicht gewusst, wie er sie loswerden könnte. Aber nun ist sein Leben um einiges einfacher geworden. Den Rest wolle er sparen, um für Krisenzeiten etwas Reserve auf der Bank zu haben. Aber auch seiner Familie möchte er etwas abgeben und er selbst hätte auch nichts dagegen, ein paar Tage zu verreisen.