Lottery24 - Spielen Sie die Lotterie online, sicher und gefahrlos
BELOHNUNG FÜR SCHULANGESTELLTE, DIE SICH UM ESSEN FÜR KINDER KÜMMERT
Zurück zu Nachrichten

BELOHNUNG FÜR SCHULANGESTELLTE, DIE SICH UM ESSEN FÜR KINDER KÜMMERT

Sue, 48 und Connor Rees, 24, aus Wales leben eine Familientradition, bei der sie immer zwei Rubbellose kaufen, wenn sie gemeinsam einkaufen gehen und teilen sich die Gewinne. Als Mutter und Sohn auf einem der Lose den Gewinn „100.000 Pfund pro Monat für ein ganzes Jahr“ entdeckten, waren sie total überrascht.

Immer von einem Gewinn überzeugt

Connor erzählte, dass seine Mutter immer schon davon überzeugt war, dass sie eines Tages bei der National Lottery gewinnen würde, er selbst war immer skeptisch und glaubte nicht daran, dass das wirklich passieren würde. „Wir brachten das Rubbellos sofort zurück ins Geschäft und der Eigentümer bestätigte uns, dass wir einen großen Gewinn gemacht haben. Wir konnten es zunächst gar nicht glauben. Ich glaube es ja fast immer noch nicht!“ lachte er.

Aber die beiden sind überzeugt, dass der große Gewinn für sie nicht viel ändern werde. Sue, die in einer Volksschule über 17 Jahre lang arbeitete und jetzt noch immer einen Frühstücksclub betreibt, hat keine Pläne, ihren Job an den Nagel zu hängen. Sue sagte, „Ich liebe diese Schule, ich könnte nicht aufhören, dort zu arbeiten. Ich werde natürlich dafür sorgen, dass meine Familie gut versorgt ist, aber ich werde meine Füße auf dem Boden behalten.“

Nach Paris mit dem Zug

Sue hat große Flugangst und eigentlich auch keine Pläne abzuheben, wenn die Reiserestriktionen beendet werden. Aber sie möchte unbedingt nach Paris ins Disneyland, wobei sie aber den Zug nehmen würde und sicher kein Flugzeug. Sie hofft, dass sie sich 2022 diesen langgehegten Wunsch erfüllen wird können und plant, die ganze Familie mitzunehmen.

Connor, der in derselben Firma arbeitet wie sein Vater (er beladet LKW, sein Vater führt die Ware dann aus), hat eher ungewöhnliche Pläne, wie er seinen Anteil am Gewinn verwenden wird. Zurzeit lebt er noch bei seinen Eltern, wird sich aber mit dem Geld nun ein eigenes Haus kaufen und dieses mit Tieren füllen. Er liebt Tiere über alles und wollte schon immer einen eigenen Hund. Aber auch einen Lizard und ein Chamäleon stehen auf seiner Wunschliste. „Ich kann es kaum abwarten, ich freue mich schon so sehr auf meine neuen Mitbewohner!“ Aber er möchte auch seinen Vater verwöhnen und ihn mit einer Reise nach New Zealand überraschen, sobald reisen wieder möglich ist.